Mittwoch, 19. November 2014

Festliches Stillkleid: Virtuelle Nähanleitung

Wenn ihr auf eine Hochzeit oder ein anderes festliches Event eingeladen seid, dann ist dieses Kleid wie perfekt dafür gemacht. Der große Vorteil für Muttis: Mit einer kleinen Veränderung macht ihr daraus ein super praktisches Stillkleid, sodass ihr euren kleinen Schatz im Handumdrehen stillen könnt. Gleichzeitig bietet der obere Besatz Schutz vor Blicken ;)



Was ihr braucht:


Grundschnitt Oberteil in Passformklasse 1

- fließend fallenden Stoff, z.B. Duchesse oder Kreppsatin (Menge: Länge des Kleides + Länge des Oberteils)

- einen Reißverschluss, ~ 40cm (entweder nahtverdeckt oder dekorativ)

- optional: Pailletten oder Perlen zum Besticken.



Schnittabwandlung für das Oberteil:

Grundschnitt Oberteil

Vom Nackenpunkt über den Achselpunkt eine Gerade zeichnen. Strecke A= Strecke vom Nackenpunkt bis kurz unter die Taillenlinie. Strecke B messen und notieren.

Strecke A veranschaulicht.
Rückenteil für das Oberteil fertig.

Den Winkel, in welchem die Seitennaht abgeht am Hinterteil messen und auf das Vorderteil übertragen. Die Strecke B in diesem Winkel vom Vorderteil abtragen.


Den vorderen und hinteren Ausschnitt wie gewünscht einzeichnen. Strecke A im Bild muss identisch sein.

Oberteil fertig konstruiert.


Schnittabwandlung Unterkleid:


Eine Hilfslinie 5cm über der Taillenlinie einzeichnen und die Ausschnitte exakt wie beim Oberteil formen.

A=Länge des Rockes. Hier gilt Ähnliches wie bei der Konstruktion eines Tellerrockes. Je größer der Winkel (im Bild 90°), desto buschiger der Rock. Für Frauen mit kurven schmiegt sich ein Rock mit 45° besser an die Figur und trägt nicht so auf.

Optional für stillende Muttis: eine Öffnung einarbeiten. Diese sollte von ca. 3cm üder der Brustlinie bis 5cm unter der Brustlinie gehen.

Vorderes Unterkleid fertig konstruiert.

Für die Konstruktion des Unterkleids gehen wir ganz genauso vor. Die Länge A sollte hier ebenfalls der Länge A des Vorderteils entsprechen.


Beide Teile sind nun fertig und sollten im Stoffumbruch zugeschnitten werden.

 

Virtuelle Nähanleitung:

In das Unterkleid den Reißverschluss an einer der Seiten einarbeiten. Jeweils das Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander legen.

Nun die Seitennähte steppen. VORSICHT: Nur dort nähen, wo ich euch rote Linien eingezeichnet habe.

Die Säume von Oberteil und Unterkleid jeweils versäubern und nach innen umnähen. Dann das Unterkleid mit der linken Innenseite nach außen hinlegen. Das Oberteil ebenfalls mit der linken Stoffseite nach außen darüber stülpen und an Halsausschnitt sowie Armausschnitten aneinander stecken. Oberteil und Unterkleid liegen nun rechts auf links zusammen.

Die Träger jeweils vorne und hinten zwischen Oberteil und Unterkleid stecken, sodass sie im Inneren liegen und die Enden oben raus gucken. Die Träger würde man hier nicht(!) sehen. Ich habe sie nur eingezeichnet, damit klar wird wie man sie legen muss.

 Zum Schluss noch das Oberteil umstülpen, sodass von Oberteil und Unterkleid die rechten (schönen) Stoffseiten oben liegen.





Viel Spaß beim Nähen :)









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen